Verglasung des Atriums in Londoner Triton Court

Verglasung des Atriums in Londoner Triton Court

In Triton Court, einem sich in London befindlichen Objekt (Großbritannien), kann man seit Kurzem ein unkonventionelles und vollverglastes Atriumfinden – es ist ein geschlossener Raum, der drei verschiedene Büros miteinander verbindet. Für die recht unspezifische Investition haben wir insgesamt 1,3 Tsd. m² von gezielt ausgewählten Scheiben aufgewandt.

Das Atrium in Triton Court, das als ein Segment zur Steigerung der Attraktivität der Büroumgebung beitragen sollte, wurde vom britischen architektonischen Atelier Studio RHE projektiert.

Die Konstruktion und Raumverglasung waren im diesen Fall sehr erschwert, da das Atrium selbst sich am Treffpunkt der drei Büroräumen befindet. Die einzelnen Elemente wurden mithilfe von Stahlkonstruktionen ausgefertigt, wobei unzählige Verglasungen zur Anwendung gekommen sind. Als Folge davon wirken 9 Stockwerke wie ein futuristischer Komplex, das sowohl eine unregelmäßige Gestaltung als auch ein intensives Beleuchtungsniveau des Innenraumes zwischen den Gebäuden aufweist.

Das Atrium wurde offiziell im Juni 2015 fertiggestellt.

Weitere Fotoaufnahmen von diesem Objekt sind auf unserem Pinterest-Profil zugänglich.
Triton Court

Diese Website ist in folgenden Sprachen: Englisch, Französisch, Russisch, Kroatisch, Polnisch



Aktuelles

Neuheiten

News-Archiv